Filzwolle kaufen – welche Unterschiede gibt es?

So nun willst du mit dem Filzen anfangen und gehst auf die Suche nach Filzwolle. Aber Moment, da gibt es einige unterschiedliche Sorten die so ihre Vor- und Nachteile haben.

Damit du dich nicht durch das Ganze Sammelsurium wühlen und lesen musst, habe ich dir hier nun alles übersichtlich zusammengefasst was du wissen musst um die richtige Filzwolle kaufen zu können.

Grundsätzlich ist zu sagen, dass Filzwolle vom Schaf gewonnen wird und dann in allen erdenklichen Farben eingefärbt wird. Denn es gibt zum Beispiel Schafschurwolle, auch Lana grossa genannt, Merinowolle.

 

Strickfilzwolle

Ganz etwas Tolles für alle die Häckeln oder Stricken können. Du strickst oder häckelst mit dieser Wolle dein gewünschtes und von langer Hand geplantes Werkstück mit oder ohne Muster. Dann gibst du das vollendete und vernähte Kunstwerk in deine Waschmaschine bei ca. 50 bis 60 Grad, holst es heraus und schon hast du gefilzt.

Wirklich einfach, jedoch hat es eben den Nachteil, dass man zuvor erst dieses alte Handwerk erlernen muss.

 

Filzenwolle

Du musst nur vorab schon wissen was du genau filzen willst um die richtige Filzwolle auswählen zu können.

Bei der Wolle gibt es den Kammzug und die Vlieswolle.

Für die Vlieswolle wird das Grundmaterial zuerst gewaschen und neu in lockere Wolllagen geordnet und gekämmt. Das fertige Flies besteht dann aus mehreren Lagen. Die feinere Variante dieses Vlies nennt sich dann Merinovlies.

Für den Kammzug wird die Vlieswolle zu einzelnen Strängen zusammengefasst.und mehrmals gekämmt. Dadurch entsteht ein sehr feiner und und langfasriger Kammzug.

 

Nadelfilzen

Hier gibt es die Rohwolle in Flockenform. Diese Wolle ist sehr grob, lässt sich aber sehr gut gerade für das Nadelfilzen verwenden. Aufgrund ihrer recht rauen Oberfläche lässt sie sich gut verarbeiten und verfilzt dadurch auch um einiges leichter.

 

Basteln mit Filz

Zum Basteln mit Filz bietet sich der Bastelfilz schon durch seinen Namen an. Das sind fertige Filzplatten, aus denen du ganz einfach Formen und Gegenstände ausschneiden kann. Diese Form des Filzens bietet sich vor allem auch für Kinder an, da hier ein schneller Fortschritt sichtbar ist.

 

Die qualitativ bessere Variante ist der Qualitätsfilz. Wie der Name schon erraten lässt, ist dieser Filz aus einer besseren und daher festeren Qualität. Daher bietet sich dieser Filz besonders für Gebrauchsgegenstände an.

Zum Schluss möchte ich noch über den Modellierfilz ein paar Worte verlieren. Dieser Filz besticht durch seine Härte im getrockneten und seine leichte Formbarkeit im nassen Zustand. Gerade um feste Gegenstände zu gestalten ist dieser Filz der Hit. Das Tolle daran, du kannst ihn trotzdem ganz einfach mit der Schere in die gewünschte Form schneiden.

 

Alles in Allem über das Thema Filzwolle kaufen

Wie du also sehen kannst gibt es da schon ein paar Unterschiede wie Festigkeit, Feinheit und Qualität. Gerade bei gewissen Werkstücken ist es sehr wichtig den richtigen Filz unter der großen Auswahl herauszufinden.

Welche Filzwolle du nun für dich wählst musst du ausprobieren, denn erst, wenn man sie in den Händen walgt, merkt man ob sie einem liegt oder nicht.

Wie du sehen kannst muss Filzwolle kaufen also geplant werden.

Ein kleiner Tipp am Rande, wenn du Gegenstände filzen willst verwendest du am besten Naturfilz für den Körper, da diese durch ihre zusätzlichen Querfäden um einiges schneller verfilzt. Das erleichtert dein Vorhaben um einiges.